Get Adobe Flash player

Gemeindewerte

über uns - Fotoalbum

Gemeindewerte


+Gegenseitiger Respekt und Annahme, keine negativen Gespräche über andere

Philipper 2,3  "Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst"

Epheser 4,32 "Seid vielmehr freundlich und barmherzig und vergebt einander, so wie Gott euch durch Jesus Christus vergeben hat."


+Förderung der freundlichen Beziehung und Gastfreundschaft

Römer 12,13 "Helft anderen Christen, die in Not geraten sind, und seid gastfreundlich!"


+Förderung des geistlichen Wachstums

Epheser 4,23 "Lasst euch in eurem Denken verändern und euch innerlich ganz neu ausrichten."


+Generationsübergreifender Dienst

3. Mose 19:32 "Steht in Gegenwart alter Menschen auf und begegnet ihnen mit Respekt..."

Matthäus 19:14 "Lasst die Kinder zu mir kommen und haltet sie nicht zurück, denn Menschen wie ihnen gehört Gottes himmlisches Reich."

Apostelgeschichten 2,17 "...Eure Söhne und Töchter werden aus göttlicher Eingebung reden, eure jungen Männer werden Visionen haben und die alten Männer bedeutungsvolle Träume."

 

+Lob und Dankbarkeit

Hebräer 10,24 "Lasst uns aufeinander achten! Wir wollen uns zu gegenseitiger Liebe ermutigen und einander anspornen, Gutes zu tun."


+Teamarbeit

1. Korinther 12:18, 25-27 " Deshalb hat Gott jedem einzelnen Glied des Körpers seine besondere Aufgabe gegeben, so wie er es wollte. ... Nach seinem Willen soll unser Leib nämlich eine untrennbare Einheit sein, in der jeder einzelne Körperteil für den anderen da ist. Leidet ein Teil des Körpers, so leiden alle anderen mit, und wird ein Teil geehrt, freuen sich auch alle anderen. Ihr alle seid der eine Leib von Christus, und jeder Einzelne von euch gehört als ein Teil dazu."


+Treue der lokalen Gemeinde in guten und schlechten Zeiten

Apostelgeschichten 2:46 "Tag für Tag kamen die Gläubigen einmütig im Tempel zusammen und feierten in den Häusern das Abendmahl. In großer Freude und mit aufrichtigem Herzen trafen sie sich zu den gemeinsamen Mahlzeiten."

1. Korinther 4:1-2 "Seht in uns also Diener von Christus und Boten, denen Gott die Verkündigung seiner Geheimnisse anvertraut hat. Von solchen Boten verlangt man vor allem Zuverlässigkeit." Hebräer 10:25 " Versäumt nicht die Zusammenkünfte eurer Gemeinde, wie es sich einige angewöhnt haben. Ermahnt euch gegenseitig dabeizubleiben..."


+Lernfähigkeit und Akzeptanz der Korrektur durch die Leiter

1 Thessaloniker 5:12, 14 " Liebe Brüder und Schwestern! Wir bitten euch darum, all die anzuerkennen, die sich für euch einsetzen. Der Herr hat ihnen die Leitung eurer Gemeinde anvertraut, und sie bewahren euch vor falschen Wegen. Außerdem, ihr Lieben, weist die zurecht, die ihr Leben nicht ordnen. Baut die Mutlosen auf, helft den Schwachen und bringt für jeden Menschen Geduld und Nachsicht auf."

1 Korinther 16:16 "Ordnet auch ihr euch solchen unter und allen, die mitarbeiten und sich mühen!"


+Gleichstellung der Geschlechter

Joel 3:1 " Wenn dies geschehen ist, will ich, der Herr, alle Menschen mit meinem Geist erfüllen. Eure Söhne und Töchter werden aus göttlicher Eingebung reden, die alten Männer werden bedeutungsvolle Träume haben und die jungen Männer Visionen"

Galater 3:28 "... hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus."

1. Mose 1:28 "Er segnete sie und sprach: "Vermehrt euch, bevölkert die Erde und nehmt sie in Besitz! Ihr sollt Macht haben über alle Tiere: über die Fische, die Vögel und alle anderen Tiere auf der Erde!""


+Schutz und Förderung der Beziehungen in Ehe und Familie nach biblischer Sicht

Epheser 5:21-26,31 "Ordnet euch einander unter; tut es aus Ehrfurcht vor Christus. Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter, so wie ihr euch dem Herrn unterordnet. Denn wie Christus als Haupt für seine Gemeinde verantwortlich ist, die er erlöst und zu seinem Leib gemacht hat, so ist auch der Mann für seine Frau verantwortlich. Und wie sich die Gemeinde Christus unterordnet, so sollen sich auch die Frauen in allem ihren Männern unterordnen. Ihr Männer, liebt eure Frauen so, wie Christus seine Gemeinde liebt: Er hat sein Leben für sie gegeben, damit sie ihm ganz gehört. Durch sein Wort hat er alle Schuld von ihr abgewaschen wie in einem reinigenden Bad. Erinnert euch an das Wort: »Ein Mann verlässt seine Eltern und verbindet sich so eng mit seiner Frau, dass die beiden eins sind mit Leib und Seele"

1. Timotheus 5:8 "Wer sich aber weigert, seine Angehörigen zu versorgen – vor allem die eigenen Familienmitglieder –, der verleugnet damit den Glauben; er ist schlimmer als einer, der von Gott nichts wissen will. "

Epheser 6: 1-4 "Ihr Kinder, gehorcht euren Eltern! So erwartet es der Herr von euch, mit dem ihr verbunden seid. "Ehre deinen Vater und deine Mutter!« Dies ist das erste Gebot, das Gott mit einer Zusage verbunden hat: "damit es dir gut geht und du lange auf dieser Erde lebst." Ihr Väter, behandelt eure Kinder nicht ungerecht! Sonst fordert ihr nur ihren Zorn heraus. Eure Erziehung soll sie vielmehr in Wort und Tat zu Gott, dem Herrn, hinführen."

 
pixel
Regelmäßige Veranstaltungen

MONTAGS

um 18:30 Uhr

Hauskreis in Ulmen

 

FREITAGS

um 18:00 Uhr

Begegnungskreis in Polch


FREITAGS

um 19:00 Uhr

Gebetsabend


FREITAGS

um 20:00 Uhr

Jugendtreff

 

 

 

 


Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2